FR

04.09.2020 
19 Uhr

IMPULSREIHE
W a (h) r e  L i e b e


Kunst- und Kulturhaus
Rechenzentrum
Raum 243

Dortustraße 46
14467 Potsdam




Freundesliebe


Vortrag als Aufführung mit Lee Meir, Künstlerin und Prof. Dr. Marcus Steinweg, Philosoph

Das Projekt Wa(h)re Liebe braucht einen philosophischen Abend.
Es geht um Fragen zu Freundschaft und Liebe.

Freunde sind:
> Begleiter*innen
> Mitspieler*innen
> Vertraute
> und Geliebte

Man nennt sie: 
> chabber
> buddy
> mate
> mitra
> oder Kumpel.

Mit Freund*innen leben wir in Freundschaften.

Es gibt verschiedene philosophische Liebesideen: 
> Verschmelzung (Eros)
> Fürsorge (Agape)
> Verbundenheit (Philia)

Auch unter Freunden und Freundinnen spielen diese Ideen eine Rolle.

Die Hatschisi fragen sich nun:
Was ist Freundschaft?
Wie entsteht Freundesliebe?
Welche Formen der Liebe haben Freunde und Freundinnen?

Gibt es Freundschaft nur mit Bedingungen?
Geht es um den gemeinsamen Spaß?
Geht es um den gegen-seitigen Respekt?
Geht es um die gegen-seitige Anerkennung?

Gibt es Freundschaft auch ohne Bedingungen?
Gibt es Freundschaft bedingungs-los?
Kann Freundschaft selbst-los sein?
Kann Freundschaft sogar göttlich sein?

Wie färbt Verlangen die Freundschaft?

Wieviel Harmonie verkraftet eine Freundesliebe?
Wie gehen die Freunde und Freundinnen um mit Streit und Neid?

Wie gut ist das Leben mit unseren Freunden?

Marcus Steinweg und Lee Meir zeigen uns was sie darüber wissen und was sie darüber denken.

Das machen sie:
> musikalisch
> in Theorie
> und im Gespräch


Lee Méir ist im Jahr 1984 in Jerusalem geboren.
Sie lebt in Berlin. 

Sie arbeitet als
> Choreographin
> Performerin
> Kostüm-Bildnerin.

Seit 2011 macht sie Solo-Stücke.
Zum Beispiel:
> Eine Reihe von Solo-Stücken mit dem Titel 
fourteen functional failures” aus den Jahren 2016 und 2017
> Ein Stück mit dem Titel “Line Up” aus dem Jahr 2018.

Gleichzeitig arbeitet sie an Stücken,
die gemeinsam mit anderen Künstler*innen enstehen.
Zum Beispiel:
> Ein Stück mit dem Titel:
Across the Middle, Past the East, an Unsettled Cabaret”
Die Uraufführung war an den Sophieansaelen im Jahr 2018.

Méir’s Stücke werden in vielen Ländern gezeigt. 
Zum Beispiel:
> in Deutschland im Festival “Tanz im August” und in der “Heidelberg Tanzbiennale”,
> in England im “Brighton Festival”,
> in Österreich im “Tanzquartier Wien”.


Prof. Dr. Marcus Steinweg ist im Jahr 1971 in Koblenz geboren.
Er lebt in Berlin.
Er ist:
> Philosoph
> Schriftsteller
> Vortrags-Künstler

Er denkt und arbeitet zusammen mit Künstler*innen. 
Zum Beispiel mit dem Künstler Thomas Hirschhorn und der Künstlerin Rosemarie Trockel.
Er stellt dabei philosophische Begriffs-Diagramme her.

Kunst und Philosophie haben viele Gemeinsamkeiten.
Damit arbeitet Marcus Steinweg in seinen Texten und Vorträgen.

Marcus Steinweg lehrt Kunst und Theorie an der Kunstakademie Karlsruhe.

Ein Philosoph ist ein Mensch, der das Denken zum Beruf hat.

Ein Diagramm ist eine zeichnerische Darstellung von: 
> Tatsachen
> Zahlen
> oder Sach-Verhalte.